Aktuell

An die Mitglieder

der St. Lambertus-Schützenbruderschaft Appeldorn

Protokoll der Jahreshauptversammlung vom 10.01.2020


Beginn der Versammlung: 19.45 Uhr

Die Brudermeisterin Anja Kiesewetter begrüßte alle Teilnehmer, insbesondere den amtierenden König und Kaiser Franjo Welles mit seiner Königin Birgit, den Ehrenbrudermeister Ewald te Boekhorst, den Ehrenfahnenschwenkmeister Josef Schmitz und das Bezirkskönigspaar Jüppi und Uschi Boßmann. sie wünschte allen Anwesenden ein gutes neues Jahr 2020.

Die Beschlussfähigkeit der Versammlung wurde formell festgestellt. Von den 61 anwesenden Schützenbrüder und -schwestern waren 61 stimmberechtigt. Die Versammlung genehmigte die mit der Einladung zu dieser Versammlung versandte Tagesordnung. Seitens der Mitglieder wurden im Vorfeld keine Anträge zur Tagesordnung gestellt. Die Versammlung genehmigte das nach der letztjährigen Versammlung und mit der Einladung zur diesjährigen Jahreshauptversammlung versandte Protokoll zur Jahreshauptversammlung 2019 einstimmig.

Zum Gedenken der Verstorbenen der Bruderschaft bat die Brudermeisterin sich zu erheben, es wurde besonders an die Verstorbenen der Bruderschaft seit der letzten Jahreshauptversammlung gedacht.

Über die Vorstandsarbeit des letzten Jahres berichtete die Brudermeisterin.

Unsere Bruderschaft hat zur Zeit 315 Mitglieder.

Es wurden letztes Jahr einige notwendige Anschaffungen getätigt. Fürs Schützenhaus sind Tische und Stühle neu angeschafft worden.

Der Baumbestand rund ums Schützenhaus wurde fachgerecht beschnitten und auch teilweise gefällt.

Die Eichenprozessiosspinner werden auch bekämpft

Der Zugang zum KK Kanal wurde neu gestaltet und die Schießstände auch abgenomen.

Das Prinzen und Königschießen war auch ein voller Erfolg, so dass wir auch dieses Jahr wieder eine Majestät bekommen haben.

Jüppi Boßmann hat beim Bezirksfest des Bezirksverbandes Kleve den Vogel von der Stange geholt.

Das Schützenfest ist gut gelaufen. Die Beteiligung war sehr gut.

Es wurden im Rahmen des Schützenfestes zwei neue Ehrenbrudermeister geehrt, Werner van den Boom posthum und Ewald te Boekhorst.

Unsere Homepage ist wieder online, so dass auch dort wieder jederzeit alle Termine eingesehen werden können.

Der 1. Kassierer berichtete ausführlich über die finanzielle Situation der Bruderschaft. Der finanzielle Status der Bruderschaft ist sehr gut.

Für die Kassenprüfer Janek van Wickeren und Markus Verhalen berichtete Janek über die durchgeführte Kassenprüfung und bescheinigten dem Kassierer eine einwandfreie Kassenführung. Er bat die Versammlung den Vorstand zu entlasten. Der Entlastung des Vorstandes wurde mit 55  Ja Stimmen bei 6 Enthaltungen zugestimmt.

Berichte aus den Abteilungen

Offizierskorps
Major Herbert Mertsch berichtete aus dem Offizierskorps. DAS Korps ist gut aufgestellt und konnte mit Mark van Afferden einen neuen Adjudanten gewinnen. Es wurden außerdem Standartenträger für die Bezirksstandarte gefunden, so dass die Fahnenoffiziere entlastet werden.

Fahnenschwenker

Die Fahnenschwenker zeigten 2019 auch wieder guten Einsatz und nahmen bei einigen Schwenken und auch Schützenfest zahlreich teil.

Jungschützen

Im Februar wurde Ronja Adams zur 1. Jungschützenmeisterin, Lina Bockting zur 1. Kassiererin und Yanik Gefers zum 1. Schriftführer gewählt. Beim Prinzenschießen wurde Ronja Adams neue Jugendprinzessin, Till Giebels hat die Jugendklasse gewonnen und Emilia Pahl beim Infrarot schießen.

Beim Prinzenschießen war Sebastian van den Boom erfolgreich.

Schießabteilung

Das Vereinsschießen findet wieder am letzten Dienstag im Monat statt.

Besonders zu erwähnen ist, das Ronja Adams das  Bezirkjugendschießen gewann und sich mit dem 5. Platz beim Diözesanprinzenschießen sich für das Bundesprinzenschießen qualifizierte, wo sie den 10. Platz erreichte.

Die Berichte, da sie doch sehr umfangreich sind, können beim Vorstand eingesehen oder angefordert werden.

Es wurden die Ehrungen der Jubilare durch den stellvertretenden Brudermeister Patrick van den Boom vorgenommen, die nicht anwesenden Jubilare bekommen ihre Ehrennadel nachgereicht.

25 Jahre: Michael Bossmann, Thomas Neinhuis, Tanja Heynen, Hans-Gerd van Dyck, Carsten

                Naß,  Herbert Winkelmann

40 Jahre: Heinz Peter Jansen

50 Jahre: Heinz Dickerboom, Bernhard Fuhrmann, Josef Jaspers, Friedhelm Niehoff

60 Jahre: Josef Winkelmann

Der Vorschlag, dass die Mitgliedsbeiträge der 18-20 Jährigen auf den Beitrag der Jugend bzw. Familienbeitrag herabgesetzt werden soll, wurde einstimmig beschlossen.

 

Wahlen:

Der stellvertretende Brudermeister führte als Versammlungsleiter durch die Wahlen.

Der Versammlungsleiter fragte, ob einer der Wahlberechtigten geheime Wahlen wünscht. Da dies nicht der Fall war, wurden die Wahlen in offener Abstimmung vorgenommen.

Gewählt wurden:

zur 1. Brudermeisterin: Anja Kiesewetter  (60 Ja-Stimmen und 1 Enthaltungen);
zur 1. Kassierer: Michael Bossman (60 Ja-Stimmen und 1 Enthaltungen);

zum 2. Schriftführer: Andre te Boekhorst (60 Ja-Stimmen und 1 Enthaltungen).

Die Gewählten nahmen auf Frage des Versammlungsleiters die Wahl an.

Wahl eines Kassenprüfers

Zum Kassenprüfer wurde seitens der Versammlung bei 58 Ja-Stimmen und 3 Enthaltungen Jan Bossmann gewählt. Der Gewählte nahm die Wahl dankend an.

Er wird dann zusammen mit dem verbleibenden Kassenprüfer Janek van Wickeren die Kassenprüfung zur nächsten Jahreshauptversammlung übernehmen.

Verschiedenes:

 Der ehemalige Thron um Oli Gatz hatte im Dezember einen Tannenbaumverkauf organiesiert. Die Bäume hatte Burkhard Joosten gespendet und Ralf Möllers hatte Dekoartikel zur Verfügung gestellt. Fürs leibliche Wohl wurde auch gesorgt. So kam ein Betrag von 1500€ zusammen, der für die Kinderbelustigung an Kirmes verwendet wird.

Die Kriegsgräbersammlung hat 1279,20EUR eingebracht, wovon 100,00 EUR  in die Schützenkasse gehen.

Es gab nochmals einen Hinweis auf die morgige Tannenbaumaktion der Fahnenschwenker und Jungschützen.

2020 wird es wieder einen Schützenausflug geben. Infos werden noch folgen.

Es wurde vorgeschlagen, den Preis für eine Flasche beim Königschießen für den Preisträger von 35€ auf 25€ zu senken. Dies wurde aber abgelehnt.

Die Böllerabteilung hat drei neue Mitglieder, Natalie van Afferden, Mark van Afferden und Erhard Hetzel.

Die Brudermeisterin schloss die Versammlung um 21.20 Uhr und dankte allen Anwesenden für die Aufmerksamkeit. Gleichzeitig lud er alle zum traditionellen Grünkohlessen ein.

Für das Protokoll

Natalie van Afferden

  1. Schriftführerin